Als Freimaurer setzen wir uns sich aktiv für die Entwicklung und die freie Entfaltung der Persönlichkeit, für Brüderlichkeit aller und Wahrung der Menschenwürde ein. Auch sind wir als Freimaurer dazu aufgerufen, Humanität, Toleranz und Brüderlichkeit zu leben.


Am 1. Juli 1855 wurde die heutige Ludwigsburger Freimaurerloge "Johannes zum Wiedererbauten Tempel" gegründet und unter der Großloge »Zur Sonne« in Bayreuth gestiftet, womit sie heute auf eine über 150-jährige Geschichte zurückblicken kann. Seit Beginn arbeitet sie als sogenannte Johannesloge in den Graden des Lehrlings, Gesellen und des Meisters.

Heute hat die Loge 34 Mitglieder aus den unterschiedlichsten Berufen. Diese treffen sich gewöhnlich freitags in Ludwigsburg im eigenen Logenhaus in der Asperger Straße 37. Zu einigen dieser Veranstaltungen sind nur Brüder Freimaurer zugelassen


Im Jahre 2005 feierte die Ludwigsburger Loge ihr 150-jähriges Stiftungsfest und hat ihre Arbeit am »Tempel der Humanität« mit einer Benefizgala und Spendenaktion zugunsten der Stiftung »Menschen für Menschen« unterstrichen – getreu ihrem fortwährendem caritativen Engagement zusammen mit dem Verein Humanitas, dem viele Brüder Freimaurer angehören.